Meine Gespräche, mit uns, die werden ja immer aufgenommen.

Telefonprotokoll: ( … bei der Staatsanwaltschaft vorgespielt. )


Datum: 16. 11. 2004.
Anrufer Udo Pohlmann / Geständnisgeber Rainer Koch


Start:

Rainer Koch, Beschuldigter:
Ja, Koch !

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Ja, Herr Pohlmann ist dran.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Herr Pohlmann ?

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Ja.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Ja was gibt` s denn, Herr Pohlmann ?

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Ich hab` `n Brief bekommen.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Von wem ?

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Unbekannt.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Unbekannt ?

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Hat mir `n Foto hinterlassen, von einem Container in der Industrie Straße 3a.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Ach Du meine Güte, das sollten Sie doch gar nicht wissen.

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Was gibt es nun ? Es wird aufgenommen.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Ja, das weiß ich doch, es wird doch jedes Gespräch aufgenommen.

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Fast jedes. Genau. Nicht jedes, wenn ich bei der Auskunft anrufe, wird `s nicht aufgenommen.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Ja aber meine Gespräche, mit uns, die werden ja immer aufgenommen und die werden dann bei der Staatsanwaltschaft vorgespielt.

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Auto Simca Matra Waffe, Krieg in Schinschenien. Sind meine Sachen da drin, oder nicht ?

Rainer Koch, Beschuldigter:
In Schinschenien ?

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Nein, in dem Container.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Hah, das kann ich Ihnen doch gar nicht sagen, normal durften Sie noch gar nichts von dem Container wissen.

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Hm, so sind die Sachen nun da drin, oder nicht ?

Rainer Koch, Beschuldigter:
Die Sachen, welche wollen Sie denn jetzt haben, noch

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Ich will nichts haben, ich möchte nur `ne Sicherstellung.

Rainer Koch, Beschuldigter:
`ne Sicherstellung ?

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Ja, haben will ich die nicht mehr. Schadenersatz erfolgt immer in Geld.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Ja, das hatten Sie ja gesagt. Nur, ich weiß nicht, was Sie noch an Geld haben wollen.

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Sie haben doch die Post bekommen, mit dem Rückschein. Rückschein haben Sie doch unterschrieben, mit so einer Schlängellinie, anstatt mit `ner Unterschrift.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Rainer 99 ?

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Nein, `ne Schlängellinie war das und Sie behaupteten, zeigen Sie mir diesen Rückschein und ich beweise Ihnen, dass das nicht meine Unterschrift ist.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Ja !

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Ich weiß nicht, was Sie von mir bekommen haben sollten, ich habe täglich neue Unterschriften und so weiter und so weiter.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Jah.

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Täglich neue Unterschriften, da hab ich, …. Sie wörtlich gesagt täglich.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Ja.

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Ja.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Jetzt bin ich zum Beispiel bei der laufenden Nummer 497

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
497 ?

Rainer Koch, Beschuldigter:
Ja.

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Aber wir waren doch vor, als wir über Rolf Gerdes sprachen, waren Sie doch schon bei 1244.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Ja und dann fangen wir wieder von vorne an. Also praktisch einmal im Monat, ne ? Zum Ersten.

 

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Der Monat hat aber nicht 1244 Tage.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Ja und es kommt auch drauf an, wo ich zu der Zeit gewohnt habe.

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Aha.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Das ist von so vielen Konstellationen abhängig.

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Soso.

Rainer Koch, Beschuldigter:
War ich in der Rudolfi Straße, war ich am Hellweg, war ich, ah, ich weiß es doch nicht wo ich überall war.

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Warum haben Sie mir diesen Brief geschickt.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Welchen Brief ?

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Den Zettel mit dem Polaroid Foto.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Den hab` ich Ihnen nicht geschickt. Was soll ich denn mit so `n Foto hin, ich hab` überhaupt kein Polaroid Gerät.

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Ne, aber das Foto ist ja hier angekommen.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Angekommen ?

Udo Pohlmann, Geschäftsführung:
Mit dem Container, mit dem Container auf Rädern, genau, so `n Lastwagen- Container, Seecontainer, 36 feet, oder so was heißt der wohl, ich weiß nicht wie viel feet das waren und der steht bei Ihnen in der Einfahrt, oder stand.

Rainer Koch, Beschuldigter:
Also ich weiß nur, das im Moment `n reges Treiben dort ist.

Ab dieser Stelle waren vernünftige Informationen aus dem Gespräch nicht mehr zu gewinnen.